MATI e.V. - Selbstbestimmte Dorfentwicklung

Unser Team

MATI e.V. hat rund 80 Mitglieder. Wir beschäftigen eine hauptamtliche Mitarbeiterin für Projektanträge und Spendenakquise. Im Durchschnitt sind 10 Mitglieder dauernd ehrenamtlich tätig in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Betreuung der SpenderInnen.

Auch der Vorstand von MATI e.V. setzt sich aus ehrenamtlich Engagierten zusammen. Zu den Aufgaben des Vorstands zählen die Vereinsverwaltung, Kommunikation, Mitglieder- und Freiwilligenbetreuung, Spendenakquise, Öffentlichkeitsarbeit und nicht zuletzt der Kontakt zu unserer Partnerorganisation MATI Bangladesch.


Die Vorstandsmitglieder stellen sich vor

Matthias Frey

Matthias Frey, 27.10.1965, studierte BWL und Informatik und arbeitet als IT-Consultant in Stuttgart. Er kam 2006 zum ersten Mal zu MATI nach Bangladesch und arbeitet seitdem in verschiedenen Funktionen für den Verein: Webdesigner, Schatzmeister, Mitgliederbetreuung, Vorsitzender seit 2016. Erneute Besuche in Bangladesch 2013 und 2017. Matthias möchte die Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland verstärken und viele neue Mitglieder für den Verein gewinnen.


Tine Niederhacke

Tine Niederhacke, 14.01.1981, studierte BWL und arbeitete als Kreditanalystin bei einer Bank in Frankfurt. Sie macht eine Ausbildung zur Yogalehrerin und Ayurveda-Ernährungsberaterin. Tine war 2006 für einen Monat als Freiwillige in Bangladesch, sowie 2015 für einen Projektbesuch. Seit 2012 im Vorstand für die Spenderkommunikation, seit 2018 stellvertretende Vorsitzende. Sie möchte die hervorragende Arbeit der MATI Mitarbeiter in Bangladesch tatkräftig unterstützen und durch Öffentlichkeitsarbeit hierzulande größeres Bewusstsein für mehr Gerechtigkeit in der Welt schaffen.


Sebastian Reif

Sebastian Reif, 03.10.1979, studierte BWL und arbeitet beim Deutschen Roten Kreuz in Alzey. Während seines BWL-Studiums nahm Sebastian 2005 an einem MATI Workcamp teil. 2006 war er für weitere drei Wochen Gast des Projekts, um am empirischen Teil seiner Diplomarbeit zu arbeiten. Seit 2008 arbeitet er im Vorstand des Vereins mit, um das Projekt in Bangladesch tatkräftig zu unterstützen, z.B. mit Infoständen und der redaktionellen Betreuung der Jahresberichte.


Michael Reinholz

Michael Reinholz, 21.12.1958, studierte Energie- und Wärmetechnik und arbeitet als Energieberater bei der Stadt Mainz. Das erste Mal war er 2008 als Freiwilliger in Bangladesch, reparierte zusammen mit den Einheimischen Fahrräder und arbeitete im Schulunterricht mit. Nachdem er dann in 2015 ein zweites Mal vor Ort war, arbeitet er seit 2016 im Vorstand mit.



spenden

Kontakt unter:

MATI e.V.
Postfach 4162
65031 Wiesbaden
E-Mail: mati-deutschland@web.de


Hier finden Sie uns auf Facebook:

Hier finden Sie uns auf Facebook.